Weibliche C-Jugend

SG SF Eintr.Frbg./TSV Alem.Frbg.-Zähringen

 

Kreisklasse


Erste Meisterschaft der SG der weibliche C-Jugend - 24.04.2022

 

SG SFE/AFZ FR - HC Karsau 37:10 (20:4)

 

Am vorletzten Spieltag hatten wir die Möglichkeit, mit einem Sieg die Meisterschaft klar zu machen. Die Vorzeichen standen gut, denn wir konnten in bester Besetzung antreten und hatten mit dem HC Karsau einen Gegner zu Gast, den wir eine Woche zuvor bereits sehr deutlich schlagen konnten. Dementsprechend groß war die Vorfreude auf dieses Spiel!

 

Auf den Rängen sorgten viele Eltern und Geschwister für Stimmung. So viele Zuschauer hatten wir in dieser Saison noch nicht! Vielen Dank für diese tolle Unterstützung!

 

Auch auf dem Feld ging von Anfang an die Post ab. Mit einer offensiven Manndeckung wollten wir von der ersten Minute an Druck ausüben und unsere Gegnerinnen zu Fehlern zwingen. Das gelang und wir kamen immer wieder zu Balleroberungen und schnellen Toren. Nach dieser stürmischen Anfangsphase war der Plan wieder etwas defensiver zu decken, um Kräfte zu schonen, doch zu diesem Zeitpunkt waren die Mädels bereits so in Fahrt, dass sie kaum mehr hinten zu halten waren. Jede wollte sich den Ball erkämpfen und sich unbedingt in die Torschützenliste eintragen. So stand es bereits zur Halbzeit sehr deutlich 20:4.

 

In der zweiten Halbzeit wollten wir den Zuschauern zeigen, dass wir nicht nur mit Tempo nach vorne spielen können, sondern unsere Tore auch aus einem druckvollen Positionsspiel heraus erzielen können. Und auch so gelangen uns noch einige sehenswerte Treffer. Am Ende stand ein klares 37:10! Die besten Torschützinnen waren Nelly mit 14 und Klara mit 10 Treffern. Beide waren an diesem Tag nicht aufzuhalten.

 

Mit dem Schlusspfiff konnten sich die Spielerinnen über ihre erste Meisterschaft freuen und stolz ihr Meister-Shirt überziehen! Auch wir TrainerInnen sind stolz darauf, wie sich die Spielerinnen in den letzten Monaten entwickelt haben und wie eng die Mannschaft zusammengewachsen ist.

 

Nun freuen wir uns am Samstag, den 30.04. noch einmal auf das Spiel gegen den zweitplatzierten TV Gundelfingen und hoffen die Saison mit einem weiteren Sieg in fremder Halle krönen zu können.

 

Es spielten: Nelly Reich (14/1), Klara Hoffmann (10), Carlotta Pfirrmann (3), Helena Lewald (3), Alicia Farfan Struwe (3), Sarah Ambs (2), Gabriela Prskalo (1/1), Lea Haas (1), Bianca Vladasel, Roxana Ponciu Varga, Sara Gröschl, Angelina Benz


Zwei Punkte aus der March mitgebracht - 12.03.2022

 

Am Samstag, den 12.03. stand das Auswärtsspiel in der March auf dem Spielkalender. Die Vorgabe für dieses Spiel war es in der 1:5 Abwehr weniger fraubezogen zu decken und stattdessen stärker ballseitig zu verschieben, um sich in 1:1 Situationen besser unterstützen zu können.

Das gelang von Anfang an ziemlich gut. Die Gegnerinnen konnten praktisch keine Lücken in unserer Abwehr finden. Erst in der 14. Minute gelang ihnen der erste Treffer. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir jedoch bereits 9 Treffer vorgelegt. Mit diesem Vorsprung im Rücken hatten wir die Möglichkeit vieles auszuprobieren. Die Spielerinnen kamen auf unterschiedlichen Positionen zum Einsatz. Jede bekam ihre Spielzeit und die meisten konnten sich in die Torschützenliste eintragen. So erwies sich Roxi als eiskalte 7m-Schützin und Gabriela erzielte ihr erstes Tor in einem regulären Spiel. Einen überragenden Tag erwischte Helena, die dieses Mal mit 10 Treffern die meisten Tore zum Sieg beisteuern konnte.

 

Gespielt haben: Helena Lewald (10), Nelly Reich (7), Sarah Ambs (6), Klara Hoffmann (5), Lea Haas (3), Sara Gröschl (2), Gabriela Prskalo (1), Roxana Ponciu Varga (1/1), Angelina Benz (1), Chiara Wißler, Bianca Vladasel, Laura Tappe

 

Bericht: Carsten Reich


Trainingsauftakt der weiblichen B- und C-Jugend

 

Am 8.1. stand bei B- und C-Jugend ein gemeinsames Sondertraining auf dem Programm. Was wir Trainer vor hatten, wurde nicht verraten. Nur der Treffpunkt in St. Georgen wurde bekannt gegeben. In den Tagen davor wurde wild spekuliert, was denn da geplant sei. Einige sahen sich bereits durch die trostlose Kälte joggen. Andere hofften auf einen Besuch in der Kletterhalle. Einige befürchteten gar es stünde ein unglaublich peinlicher Besuch in der Kinder-Galaxy bevor. Selbst die Befürchtung es ginge kollektiv zum Bungee-Springen schien nicht ausgeschlossen. Trotz aller Unsicherheiten wollten es am Samstag um 9.30 Uhr 15 Spielerinnen der B- und C-Jugend genauer wissen und trafen sich auf dem Parkplatz des Holzladens. Mit einem Boxtraining hatte niemand gerechnet und so marschierten wir in gespannter Erwartung zum benachbarten Fight Club.

Dort empfing uns Caro, die uns die nächsten 90 min herumscheuchen sollte. Zu Beginn erhielten wir eine kurze Einweisung. Es wurde allen, die Quatsch machen Liegestützen angedroht und alle gebeten, ihre Ohrringe rauszunehmen, weil es sonst nach Schlägen auf die Schläfen sehr unangenehm sei, sie wieder aus dem Kopf zu ziehen. Mit einer Zange wäre es aber kein Problem. Die Zahnspangen ließen sich nicht so leicht entfernen, was aber nicht so schlimm sei, da die Lippen meistens nicht so dolle bluten. Vor allem wurde uns jedoch versprochen, dass das Training Spaß machen werde.

Uns das tat es auch! Nach dem Aufwärmen, Beweglichkeitsübungen und einer Einführung in verschiedene Schlagtechniken ging es über zum Schattenboxen mit Partner. Das war schon recht fordernd. Der richtig anstrengende Teil stand uns jedoch noch bevor, denn nun ging es mit Boxhandschuhen an die Sandsäcke.

Auf diese wurde im Intervall-Training solange eingeprügelt, bis die Arme schwer wurden. Zur aktiven Erholung wurden immer wieder Liegestütze eingestreut. Sodass auch die Ruhephasen nicht vergeudet wurden! Da wir bei dem Ganzen jedoch die Bauchmuskeln vergessen hatten, gab es zum Abschluss noch eine sehr sehr sehr lange Bauchmuskeleinheit mit Musik.

Am Ende war es eine tolle Erfahrung und hat hoffentlich allen Spaß gemacht. Am nächsten Tag habe ich so manche Nachricht von Eltern mit Lach-Smileys erhalten, dass zu Hause wegen des Muskelkaters ordentlich gejammert würde. Aber damit ist der Plan ja aufgegangen.  Eines ist auf jeden Fall sicher. Das wird wiederholt!

Die Fighterinnen waren Lucija, Mia L., Ella, Mia P., Sarah, Helena, Klara, Lotti, Paulina, Zita, Roxi, Bianca, Lea, Nelly und Sara. Als Trainer dabei waren Klaus, Isa und Carsten


Auftakt in Karsau - 10.10.2021

 

HC Karsau - SG SF Eintr.Frbg./TSV Alem.Frbg.-Zhringen 12:20 (6:8)

 

Nach der monatelangen Pause freuten wir uns, am 10.10. endlich wieder spielen zu können. Im ersten Spiel mussten wir die lange Fahrt nach Karsau antreten. Leider konnte die HC Karsau nur 6 Spielerinnen aufbieten und durfte deshalb mit einer defensiven 5:0 Abwehr spielen.

Gegen diese ungewohnte Abwehrformation taten wir uns schwer und bekamen auch die starke Mittelspielerin des HC in der ersten Halbzeit nicht so richtig in den Griff. Trotz unterzahl gingen wir deshalb nur mit einer 8:6 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit kamen wir nun deutlich besser ins Spiel. Unsere Rückraumspielerinnen nutzen nun die Möglichkeiten, die ihnen die defensive Abwehr bot besser und trafen immer wieder aus der Distanz. Durch eine offene Manndeckung setzen wir die Karsauerinnen so sehr unter Druck, dass ihnen Mitte der zweiten Halbzeit endgültig die Luft ausging und wir unseren Vorsprung Tor für Tor ausbauen konnten. Am Ende stand ein klarer Sieg, der auch noch etwas höher hatte ausfallen können. Der Auftakt ist damit gelungen, auch wenn wir vieles noch deutlich besser machen können. Am nächsten Spieltag erwarten wir nun gespannt die ebenfalls mit einem Sieg gestarteten Gundelfingerinnen.

 

Gespielt und Tore erzielt haben: Klara Hoffmann (4), Nelly Reich (5), Helena Lewald (5), Mila Klimak (4), Sarah Ambs (2), Zita Hof, Carlotta Pfirrmann, Amaya Sajons, Alicia Struwe, Bianca Vladasel, und Sara Grschl


Guter Vorgeschmack auf die Saison - 03.10.2021

 

Mit voller Bank ging es für die weibliche C-Jugend am 3.10. zum Sichtungsturnier in die Adam-Treiber-Halle in Bötzingen. Es war nicht klar, wie man sich heute schlagen würde. Motiviert und zielstrebig ging es aber nach dem Aufwärmen in das erste Spiel nach einer langen Corona-Pause. Der erste Gegner war das neu gegründete Team der Freiburger FT 1844. Ziemlich unwissend wie stark der Gegner sein würde, wurde um 12:55 Uhr angepfiffen. Die Sorge verflog schnell, denn nach 10 Minuten stand es 4:0 für uns. Am Ende haben wir in der letzten Minute leider noch das erste Gegentor bekommen, sodass es am Ende 1 1 :1 für uns stand.

 

Das zweite Spiel war dann gegen den stärkeren Gegner DJK Ettenheim. Auch wenn der erste Treffer unerwartet auf unsere Seite lag, konnte man in der Halbzeit nur einen Spielstand von 2:5 für Ettenheim vorweisen. In der zweiten Halbzeit lief es dann noch schlechter und am Ende stand es 5:11 für den Gegner.

 

Insgesamt war es aber eine gute Leistung, die viel Vorfreude auf die Saison bringt. Die Abwehr steht meistens gut, jetzt geht es noch um die Chancenverwertung vorne!

 

Bericht: Lea Haas


"Oh mein Gott, warum machen wir das eigentlich?" - 19.09.2021

 

Unter diesem Motto machten wir uns mit den Mädchen der C-Jugend am Freitag, den 19.09. auf den Weg in den Waldseilgarten in Kenzingen. 14 unerschrockene Spielerinnen nahmen bei strahlendem Sonnenschein die gestellte Herausforderung an. War es der einen oder anderen zu Beginn noch etwas mulmig, fassten alle nach und nach Vertrauen in die Sicherungssysteme und machten sich mutig daran durch die unterschiedlich schweren Parcours zu klettern. Die besonders Mutigen wagten sich am Ende sogar an den Free-Fall aus 12m Höhe! Der Kletterwald bietet unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, sodass sowohl Anfänger als auch erfahrene Kletterer ihren Spaß haben. Wer mehr Infos möchte, weil er/sie das mit der eigenen Mannschaft machen möchte, kann mich gerne ansprechen. Am Ende war es ein tolles Gruppenerlebnis von dem wir bester Stimmung fröhlich gelaunt nach Hause gefahren sind.

 

Die Spider-Girls waren Zita, Klara, Sarah, Nelly, Nele, Helena, Lea,

Alicia, Angelina, Chiara, Gabriela, Lotti, Amaya und Roxi.

 

Carsten Reich