Damen 2

Bezirksklasse


Damen 2 holen sich die nächsten zwei Punkte beim Spitzenreiter aus Müllheim/Neuenburg

HG Müllheim/Neuenburg - SFE Damen 2 26:34 (11:18)


In einem konzentrierten Spiel können die Damen 2 am Samstag den 17.02.24, als erste Mannschaft die HG Müllheim/Neuenburg schlagen.

 

Die Damen 2 konnten von Anfang an konzentriert ihr Spiel aufziehen. Mit einer starken Abwehrleistung konnten immer wieder schnelle Tore aus der zweiten Welle erarbeitet werden. Auch das Umstellen der Abwehr der Gegnerinnen in der ersten Halbzeit konnte dem Spielfluss der Damen keinen Abbruch bringen. So konnte man mit einer 11:18 Führung in die Pause gehen.

 

Auch die zweiten 30 Spielminuten gestalteten sich im Stil der ersten Halbzeit. Die SFE Damen konnten viel durchwechseln ohne das es einen Abbruch im Spiel gab, unterstützt durch eine starke Torhüterleistung und eine Aufrechterhaltung der Abwehrleistung geriet der Sieg zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr. Am Ende steht ein 26:34 Sieg mit dem die Damen 2 ein weiteres Mal beweisen, dass sie in der Bezirksklasse gut mithalten können.

 

Am 10.03 geht es auswärts gegen die Damen aus Schopfheim weiter.

 

Es spielten: Isa Feuchter (5), Alina Neff (5), Minou Neidlein (5), Pauline Stumpf (5), Carolin Heidegger (3), Elena Scheffrahn (3), Pia Schroff (3), Emma Feltrini (2), Johanna Setz (2), Theresa Blech (1), Alexandra Manstetten, Elena Scholl.

 

Bericht: Emma Feltrini


Damen 2 sichern sich die nächsten 2 Punkte

SFE Damen 2 - SG Kenzingen/Herbolzheim/Emmendingen 30:22 (11:11)

 

Am 03.02.2024 trat die Damen 2 der SFE das Heimspiel gegen SG Kenzingen/ Herbolzheim/Emmendingen an. Die Mannschaft ging dank Unterstützung der Damen 1 mit 12 Spielerinnen ins Spiel.

 

Die erste Halbzeit startet durchwachsen und klare Torchancen wurden vergeben, wodurch sich die Damen 2 nicht von den Gegenerinnen absetzen konnten. Dadurch konnten die Damen 2 nur mit einem Stand von 11:11 in die Halbzeitpause gehen.

 

Durch die Umstellung auf die 6:0 wurden die gegnerische Mannschaft jedoch vor Probleme gestellt und die Führung konnte Stück für Stück erarbeitet werden. Die SFE-Damen kamen immer mehr ins Tempo-Spiel und konnten gleichzeitig die Ruhe bewahren. Somit gewannen sie 30:22 verdient gegen die SG Kenzingen/Herbolzheim/Emmendingen.

 

Jetzt heißt es die Leistung aus der zweiten Halbzeit konstanter abrufen zu können und im Training weiterhin Vollgas zu geben, um die Saison in der Bezirksklasse gut abzuschließen.

 

Es spielten: Pauline Stumpf (13), Julia Loesche (4), Carla Sophie Bundschuh (4), Jana Löffler (3), Elena Scheffrahn (3), Saskia Rathmann (2), Carolin Heidegger (1), Isa Feuchter (1), Pia Weber, Alexandra Manstetten, Emma Feltrini, Theresa Blech.

 

Bericht: Saskia Rathmann


Derby Niederlage gegen die TSV Alemannia Zähringen

 

SFE Damen 2 - TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 25:32 (12:17)

 

Was für ein Handball Sonntag am 28.01.24, die deutsche Handballnationalmannschaft im kleinen Finale der heimischen Europameisterschaft und in der Wentzinger Halle stand alles auf Derbytime. Emotionen pur.

 

Mit großer Vorfreude gingen die Damen 2 der SFE diesen Sonntagnachmittag an. Trotzdem war allen klar, dass es gegen die Damen aus Zähringen keine leichte Aufgabe wird.

Motiviert und voller Kampfgeist startet das Spiel. Bis zur 11. Minute gab es einen regen Schlagabtausch. Danach riss, leider viel zu früh, das Spiel der SFE Damen ein. Sodass sie in der ersten Halbzeit einem stetigen 5 Tore Rückstand hinterherliefen. Doch die 2. Damen kämpfte stets auf faire Art und Weise weiter. Bei einem Stand von 12:17 ging es in die Halbzeitpause.

 

Der Kampfgeist und der Wille der 2. Damen war nach der ersten Halbzeit nicht gebrochen. In der zweiten Hälfte erspielten sie sich Tor für Tor. Der Vorsprung der Zähringerinnen ließ sich zwar nicht mehr einholen, doch zeigt sich beim Blick auf das Ergebnis der zweiten Hälfte 13:15, dass die 2. Damen der SFE eindeutig mithalten kann.

 

Trotz der am Ende hohen Führung Zähringens gab es auf Seiten der Gäste vermeidbare und grobfahrlässige Fouls, die auf Unverständnis der Heimmannschaft trafen. Im Handball hat unsportliches und vor allem bewusstes gesundheitlichgefährdenes Verhalten nichts zu suchen.

 

Es spielten: Elena Scheffrahn (5), Jana Löffler (5), Pauline Stumpf (3), Pia Schroff (3), Carolin Heidegger (3), Lena Riester (2), Carla Sophie Bundschuh (2), Julia Loesche (1), Isa Feuchter (1), Pia Weber, Saskia Rathmann, Alexandra Manstetten, Emma Feltrini, Theresa Blech.

 

Bericht: Theresa Blech


Grandioser Auswärtssieg für die SFE Damen 2

 

ESV/TVSTG Freiburg – SFE Freiburg 15:35 (9:17)

 

Das erste Spiel der Damen 2 im Jahr 2024 war ein klarer Sieg für die SFE. Sie trafen am Sonntag, den 21.01.24 auf den ESV/TVSTG Freiburg, die ihnen in der Hinrunde Schwierigkeiten bereitet hatten. Doch diesmal waren die SFE-Damen 2 von Anfang an hellwach und zeigten eine starke Leistung in allen Bereichen.

 

In den ersten 7 Minuten begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, bis es den Damen 2 durch eine starke Abwehrleistung und einem schnellem Tempospiel gelang, eine 6 Tore Führung auszubauen. Die Torhüterin der SFE glänzte mit zahlreichen Paraden und konnte in Zusammenarbeit mit der Abwehr, die Führung auf 8 Tore erhöhen. Die Damen 2 der SFE gingen nach intensive 30 Minuten mit einer 9:17 Führung in die Halbzeitpause.

 

Auch nach der Pause ließen die Damen 2 nicht locker und konnten ihr gutes Spiel aus der ersten Halbzeit weiter ausbauen. Der ESV/TVSTG Freiburg hatte dem temporeichen Spiel wenig entgegenzusetzen und musste sich am Ende mit einer Deutlichen 15:35 Niederlage abfinden. Beste Torschützinnen der SFE waren Saskia Rathmann und Carolin Heidegger mit jeweils 5 Treffern. Die Zuschauer waren begeistert von der Leistung der SFE und unterstützten sie während des gesamten Spiels. Die Damen 2 der SFE sind motiviert und bereitet sich mit viel Energie auf das nächste Spiel am 28.01 gegen TSV Alemannia Freiburg-Zähringen vor, dass eine weitere Herausforderung sein wird.

 

Bericht: Alina Koch

 

Es spielten: Saskia Rathmann (5), Carolin Heidegger (5), Elena Scheffrahn (4), Julia Loesche (4), Emma Feltrini (4), Pauline Stumpf (3), Alina Neff (3), Jana Löffler (3), Isa Feuchter (2), Minou Neidlein (1), Carla Sophie Bundschuh (1), Alexandra Manstetten, Marlene Bulat, Theresa Blech.


Unnötig hohe Niederlage der Damen 2 im Derby gegen Zähringen

 

TSV Alemannia Freiburg-Zähringen - SFE Damen 2 32:23 (16:14)

 

Am Sonntag, den 29.10.23, ging es für die Damen 2 zum Derby nach Zähringen. Nach der knappen Niederlage in der Woche zuvor gegen den ESV/TVSTG Freiburg sind die Damen 2 motiviert in das Spiel gestartet, um sich dieses mal mit einem Sieg zu belohnen. So wurde sich vor dem Spiel als Team eingeschworen, um mit voller Motivation ins Spiel zu starten. Bis zur 17. Minute lieferten sich die Spielerinnen einen Kampf auf Augenhöhe und beide Mannschaften zeigten eine starke Abwehr. In den folgenden Minuten ließen die Damen 2 der SFE im Angriff zu viele Bälle liegen, wodurch Zähringen einen Vorsprung von 5 Toren (14:9) ausbauen konnte. Bis zur Halbzeit schaffte es die SFE diesen Vorsprung bis auf 2 Tore aufzuholen. Zufrieden mit ihrer Leistung gingen die Damen 2 mit dem Spielstand von 16:14 in die Halbzeitpause.

 

Der Start in die zweite Hälfte gelang den Spielerinnen der SFE nicht in gewohnter Stärke. Die Ballverluste und technischen Fehler im Abschluss ermöglichte den Gegnerinnen ihren Vorsprung bis zur 45. Minute auf 27:17 zu vergrößern. In den folgenden Spielminuten kämpften beide Mannschaften um jedes Tor. Trotz den anhaltenden Kampfgeist konnte die SFE die Fehlerquote nicht minimieren und folglich die Bälle nicht erfolgreich verwandeln. Nach 60 Minuten ging der Derbysieg mit einer klaren 32:23 Führung an die Zähringer Damen.

 

Im nächsten Spiel am 5.11.23 gegen den HSV Schopfheim wollen die SFE Damen die Fehlerquoten reduzieren und die Torausbeute maximieren, um den ersten Sieg der Saison nach Hause zu holen.

 

Bericht: Alina Koch

 

Es spielten: Elena Scheffrahn (7), Jacqueline Jörg (5), Pauline Stumpf (2), Jana Löffler (2), Carolin Heidegger (2), Sophie Schwanitz (1), Saskia Rathmann (1), Pia Florentine Kruse (1), Isa Feuchter (1), Emma Feltrini (1), Pia Weber, Alexandra Manstetten, Theresa Blech.


Harter Kampf der Damen 2 wird nicht belohnt

 

SFE Freiburg 2 - SG ESV/TVSTG Freiburg 24:25 (10:11)

 

Zahlenmäßig deutlich reduziert traten die SFE Damen 2 am vergangen Sonntag gegen die Spielerinnen des SG ESV/TVSTG Freiburgs an. Nach einem recht ausgeglichenen Start in das Spiel, konnten die Damen des SG ESV/TVSTG Freiburgs bis zur 22. Minute einen kleinen Vorsprung aufbauen. Bis zur Halbzeitpause schaffte es die Heimmannschaft jedoch diesen Vorsprung fast vollständig aufzuholen (10:11). 

 

Auch die zweite Halbzeit spiegelt das intensive Spiel der beiden Mannschaften deutlich wieder. Der Kampfgeist war geweckt und die Damen 2 der SFE gaben alles. Trotz super Leistung konnte das Spiel mit dem Endstand von 24:25 nicht für die SFE entschieden werden.

 

Bericht: Sophie Schwanitz

 

Es spielten: Elena Scheffrahn (7), Saskia Rathmann (6), Jana Löffler (5), Minou Neidlein (3), Carolin Heidegger (2), Emma Feltrini (1), Pia Weber, Sophie Schwanitz, Alexandra Manstetten, Alina Koch.


Das erste Auswärtsspiel – ein Krimi bis zu Schluss

 

SG Kenz./Herb./Emm. - SFE Freiburg 2 18:18 (9:9)

 

In leicht reduzierter Zahl, aber hoch motiviert, reiste die 2. Mannschaft der SFE Damen am Sonntag, den 15.10.23 nach Emmendingen, um ihr erstes Auswärtsspiel der Saison gegen die SG Kenzingen/Herbolzheim/Emmendingen anzutreten. Nachdem das erste Heimspiel in der neuen Liga knapp verloren wurde, war der gute Vorsatz, die 2 Punkte aus Emmendingen mit nach Hause zu bringen.

 

Nichtsdestotrotz brauchte es ein paar Minuten, bis unsere Damen ins Spiel fanden. Ab der 15. Minute konnten sie aber durch eine souveräne Abwehrleistung und ein konzentriertes Angriffsspiel bis zur Halbzeit auf 9:9 ausgleichen. In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit konnte sogar ein knapper Vorsprung rausgespielt werden. Aber nicht zuletzt durch den ein oder anderen technischen Patzer und ein paar unglückliche Begebenheiten, schafften es die Damen der SG Kenzingen/Herbolzheim/Emmendingen kurz vor Spielende nach einem intensiven hin und her den Ausgleichstreffer zu erzielen. Somit wurde der Sieg zwar knapp verpasst, aber immerhin konnten sich unsere 2. Damen den ersten Punkt in der neuen Liga holen.

Insgesamt zeigten sie eine gut eingespielte Abwehrleistung, die den Gegnerinnen große Probleme bereitete. Wenn die Treffsicherheit noch etwas verbessert und die Patzer reduziert werden, wird es die nächsten Spiele sicherlich den ein oder anderen Punkt für die SFE geben!

 

Bericht: Pia Kruse

 

Es spielten: Elena Scheffrahn (7), Saskia Rathmann (4), Isabel Burkhardt (4), Emma Feltrini (2), Theresa Blech (1), Pia Weber, Minou Neidlein, Jana Löffler, Pia Florentine Kruse, Alina Koch, Jacqueline Jörg.


Ausgeglichenes Kräftemessen zur Prime Time

 

SFE Freiburg 2 - HG Müllheim/Neuenburg 22:25 (15:12)

 

Am Samstag, den 07.10.23 ging es für die Damen 2 zum ersten Mal in der Saison wieder aufs Spielfeld. Trotz eher durchwachsener Vorbereitungsphase startete die Mannschaft motiviert und positiv gestimmt mit lautstarker Unterstützung seitens der Tribüne in das Spiel. Gleich zu Beginn war zu erkennen, dass die beiden Teams handballerisch auf Augenhöhe waren.

Bis zur 23. Minute lieferten sich die Spielerinnen ein Kopf an Kopf rennen, erst in den letzten Minuten vor der Halbzeit konnten sich die Damen der SFE mit einigen Toren absetzen. Mit einem hart erkämpften Vorsprung von 15:12 ging es in die Pause.

 

Der Start in die zweite Hälfte gelang den Spielerinnen der HG Müllheim/Neuenburg deutlich dynamischer als unseren Damen. Die Ballverluste und Unaufmerksamkeiten im Abschluss wussten die Gegnerinnen gut auszunutzen und in der 38. Minute kam es zum Ausgleich. In den folgenden Spielminuten kämpften beide Mannschaften um jedes einzelne Tor. Trotz dem anhaltenden Kampfgeist und der lautstarken Unterstützung von der Bank und der Tribüne konnte der Vorsprung zu den Gegnerinnen aus Mühlheim/Neuenburg nichtmehr eingeholt werden. Das Spiel endete mit einem Spielstand von 22:25.

 

Am 15.10 geht es für die SFE Damen in aller Frische zum Auswärtsspiel gegen die SG Kenzingen/Herbolzheim/Emmendingen nach Emmendingen.

 

Bericht: Elena Scheffrahn

 

Es spielten: Sophie Schwanitz, Saskia Rathmann (1), Minou Neidlein (5), Pia Schroff (4), Saskia Gutschera, Alina Koch (2), Isa Feuchter (1), Emma Feltrini, Carolin Heidegger (1), Theresa Blech, Jana Löffler (4), Elena Scheffrahn (4), Pia Weber, Alexandra Manstetten.


Damen beim Beachhandballtunier in Zähringen

Am Beachtunier der Zähringer Handballtage haben unsere Damen 1 und 2 als gemischte Mannschaft zusammen mit der Herrenmannschaft vom CVJM Kirchentellinsfurt den Zähringer Sandplatz aufgemischt.

 

Dabei war der Name der Herrenmannschaft "Saufen statt laufen" Programm: So wurden auch dank eines Affenkostümes neben einer Menge Spaß und vor allem Sangriaeimer gewonnen!


(Laut)starker Saisonabschluss der Damen 2

 

SG Altdorf/Ettenheim 2 - SFE Damen 2 29:25 (15:10)

 

Am Samstag, den 22.04.23 fuhren die Damen 2 hoch motiviert zum Meisterschaftsspiel nach Ettenheim. Mit starker Unterstützung der Freiburger Fans startete die Mannschaft mit Überzeugung und erreichte bis zur 9. Minute eine 3:6 Führung. Von hier an gestaltete sich ein spannendes Spiel zwischen den beiden Mannschaften, in der sowohl die Heimmannschaft als auch die Gäste ihre Stärke zeigen konnten. Zur Halbzeit führten die Damen 2 der SG mit 15:10.

 

Nach der Halbzeitpause ließ die SFE ihre Köpfe nicht hängen und kämpfte weiterhin um den Sieg. Trotz guter Leistung aller konnte der Rückstand nicht aufgeholt werden, weshalb das Spiel mit 29:25 zu Ende ging.

 

Nach dem Spiel feierte die SFE mit den vielen lauten Fans ein gutes Spiel und den Aufstieg in die Bezirksklasse. Wir gratulieren der SG Altdorf/Ettenheim 2 zur Meisterschaft in der Kreisklasse.

 

Bericht: Sophie Schwanitz

 

Es spielten: Jana Löffler (6), Alina Koch (5), Emma Feltrini (3), Pia Schroff (2), Sophia Rosch (2), Pia Florentine Kruse (2), Carolin Heidegger (2), Theresa Blech (2), Saskia Rathmann (1), Pia Weber, Sophie Schwanitz, Alexandra Manstetten, Greta Lamers, Isa Feuchter.


Damen 2 sichern sich den Aufstieg in die Bezirksklasse

FT 1844 Damen 2 - SFE Damen 2 25:35 (11:17)

 

Am vorgegangenen Sonntag, den 17.04.23 ging es für die zweite Damenmannschaft ins Rückspiel gegen die FT 1844 Freiburg 2 aus dem sie erneut als Sieger vom Platz gehen konnten.

 

In den ersten paar Minuten war das Spiel noch ausgeglichen, aber nach einem Stand von 3:3 konnte sich die SFE Damen schnell einen soliden Vorsprung von sechs Toren erarbeiten. So stand es in der 16. Minute bereits 4:10. Nach diesem Zwischenspurt ließ man die Gegner nur auf maximal drei Tore wieder herankommen und konnte mit erneut sechs Toren Vorsprung, zum 11:17, in die Halbzeitpause gehen.

 

Die gesamte zweite Halbzeit über blieb der Sieg fest in Hand der SFE und man konnte sich, bei toller Stimmung in der Halle, erneut zwei Punkte in der Aufstiegsrunde der Kreisliga sichern.

 

In der kommenden Woche fahren die Damen 2 zur SG Altdorf/Ettenheim 2, dem direkten Konkurrenten um die Meisterschaft und sind hochmotiviert dieses Mal mit einem Sieg vom Platz zu gehen. Nichtsdestotrotz steht bereits jetzt fest, dass die hervorragende Saisonleistung belohnt wird und beide Mannschaften, genauso wie die Freiburger TS 1844 2, in der kommenden Saison in der Bezirksklasse starten werden.

 

Bericht: Alexandra Manstetten


Siegerinnen im Freiburg-Derby

 

SFE Damen 2 - FT 1844 Damen 2 27:21 (14:12)

 

Die SFE Damen siegen am 02.04.23 im Stadtderby gegen die zweite Damen der Freiburger TS 1844 und sind weiterhin auf Aufstiegskurs.

 

Derbys sind besondere Spiele und auch dieses sollte spannend werden. Im Gegensatz zur letzten Woche war die Bank vollbesetzt alle Spielerinnen wieder fit , und wie immer motiviert die 2 Punkte einzusammeln. Doch fiel es der Heimmannschaft schwer ins Spiel zu finden. Die Damen der FT 1844 stellten eine kämpfterische Abwehr, sodass bei den SFE-Damen viele technische Fehler entstanden. Die SFE schaffte es zwar in der ersten Halbzeit immer wieder einen drei Torevorsprung herauszuspielen, doch diesen konnte die FT 1844 ebenfalls immer wieder durch den Ausgleich zu nichte machen. Beim Stand von 14:12 ging es in die Halbzeit.

 

Die Trainer forderten, aufzuhören den Gegnerinnen den Ball in die Hände zu spielen und um jeden Ball zu kämpfen. Dies wollten die SFE-Damen in der zweiten Halbzeit umsetzen. Zunächst blieb es bis zur 45 Minute spannend. Die Teams lieferten sich weiterhin immer wieder einen Schlagabtausch, wobei die SFE nie ihre knappe Führung abgab. In der letzten Viertelstunde konnten die Damen der SFE endlich ihre Führung weiter ausbauen und nach dem Schlusspfiff gab es den nächsten Sieg in der Meisterrunde zu bejubeln. Im Endeffekt spiegelt das Endergebnis von 27:21 nicht den schweren Spielverlauf der SFE Damen wieder.

 

Das Rückspiel gegen die Freiburger TS 1844 folgt zu gleich: Anpfiff ist am 16.04.23 um 19:30 Uhr in der Dreifeldhalle bei der Freiburger TS 1844. Die Damen der SFE werden nach den Osterfeiertagen versuchen die Probleme aus der letzten Begegnung einzustellen, um gestärkt und hochmotiviert ins Rückspiel gehen.

 

Bericht: Theresa Blech

 

Es spielten: Ronja Wöhrle (5), Carolin Heidegger (5), Alina Koch (4), Emma Feltrini (3), Sophia Rosch (2), Saskia Rathmann (2), Theresa Blech (2), Sophie Schwanitz (1), Jana Löffler (1), Pia Florentine Kruse (1), Isa Feuchter (1), Pia Weber, Pia Schroff, Alexandra Manstetten.


Wichtiger Sieg in der Meisterrunde für die Damen 2

 

TV Bötzingen - SFE Freiburg 2 26:29 (12:14)

 

Nach einer etwas längeren Spielpause ging es für unsere Damen 2 diesen Sonntag, den 26.03.23 nach Bötzingen. Auch wenn der Kader in Anzahl und Wohlbefinden etwas reduziert war, hatten alle das klare Ziel 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen, um sich weiterhin die Möglichkeit des Aufstiegs offenzuhalten.

 

Unsere Damen fanden gut in das Spiel und konnten durch Treffsicherheit im Angriff und eine souveräne Abwehrleistung zur 14. Minute mit 4:8 in eine komfortable Führung gehen. Allerding kam es anschließend zu einigen Unaufmerksamkeiten und Ballverlusten, die die Bötzinger Spielerinnen gut auszunutzen wussten und sich schnell den Gleichstand erkämpften. Im weitere Verlauf des Spiels waren die Treffer auf beiden Seiten relativ ausgeglichen, wobei unsere Damen meistens die Führung halten konnten. Gegen Ende des Spiels zeigte das Team nochmal, dass es siegreich aus dem Spiel hervorgehen will und schaffte es den Abstand auf drei Tore auszubauen. Somit gewannen unsere Damen mit 26:29 in Bötzingen und das nicht zuletzt wegen einer stimmigen Abwehr- und Torhüterinnenleistung und einer weitestgehend guten Chancenverwertung im Angriff.

 

Nächste Woche möchte die Mannschaft beim Heimspiel gegen die 2. Damen der FT Freiburg auf diesem Sieg aufbauen und sich weitere Punkte sichern.

 

Bericht: Pia Kruse

 

Es spielten: Nadine Graf, Saskia Rathmann (6), Minou Neidlein (3), Jana Löffler (7), Alina Koch (5), Isa Feuchter (1), Emma Feltrini (3), Pia Weber, Theresa Blech und Pia Kruse (4).


Erste Niederlage nach über einem Jahr

 

SFE Damen 2 - SG Altdorf/Ettenheim 2 20:23 (11:14)

 

Das zweite Damenteam der SFE trat am vergangen Samstag dem 25.02 beim Heimspieltag in der Wentzingerhalle zum Spitzenspiel gegen die bisher ebenso ungeschlagene SG Altdorf/Ettenheim 2 an.

 

Die Damen des SFE starteten wach und konzentriert in die 1. Halbzeit und konnten so durch eine gute Abwehrleistung die ersten 5 Minuten ohne Gegentreffer in Führung gehen. Das veranlasste die SG Altdorf/Ettenheim 2 zum ersten Timeout. Stück für Stück kamen die Spielerinnen der SG nun besser ins Spiel und Ballverluste wurden in Gegentreffer verwandelt, wodurch sich ein 4 Tore Rückstand ergab. Die SFE-Damen ließen allerdings nicht die Köpfe hängen und konnten in der 27. Minute den Ausgleichstreffer erzielen. Jedoch konnten die Gegnerinnen noch 3 Tore zum Halbzeitstand von 11:14 erzielen.

 

Die SFE Damen starteten hochmotiviert in die zweite Halbzeit, konnten aber durch mangelnde Chancenverwertung keinen Treffer in den ersten 9 Minuten erzielen. Somit ergab sich in der 45. Minute ein Rückstand von 5 Toren (14:19). Die Heimmannschaft gab sich zu keinem Zeitpunkt geschlagen und konnte mit einer intensiven Abwehr- und Angriffsleistung 90 Sekunden vor Schluss den Anschlusstreffer erzielen. Leider gelang es trotzdem nicht, das Spiel zu drehen und somit konnte die SG Altdorf/Ettenheim mit einem knappen Endergebnis von 20:23 als Siegerinnen vom Feld gehen.

 

Bericht: Pia Weber

 

Es spielten: Jana Löffler (4), Sophie Schwanitz (3), Emma Feltrini (3), Greta Lamers (2), Carolin Heidegger (2), Isa Feuchter (2), Theresa Blech (2), Alina Koch (1), Celia Hann (1), Pia Weber, Pia Schroff, Elena Scholl, Sophia Rosch.


Erfolgreicher Auftakt in die Meisterrunde

 

SFE Freiburg 2 - TV Bötzingen 26:15 (11:04)

 

Das zweite Damenteam der SFE bleibt auch beim Heimspieltag am 04. Februar 2023 gegen den TV Bötzingen ungeschlagen. Ab der ersten Minute agierte das Team wach und stand geschlossen auf dem Feld. Eine überzeugende Abwehrleistung, ergänzt durch sehr gute Paraden der Torwärtin hielten das eigene Tor über die ersten zehn Spielminuten vernagelt.

Mit gutem Tempospiel und hoher Trefferquote hatten die Mädels im Angriff Erfolg. So hatten sie sich bis zur Halbzeit bereits eine sieben Tore Führung bei einem Spielstand von 11:4 erarbeitet.

 

Auch die zweite Hälfte dominierte die SFE auf dem Feld. Das Trainerteam nutzte die Qualität der gesamten Mannschaft für zahlreiche Wechsel, um bis zum Schluss das Tempo hochzuhalten. Die Gäste haben zwar die im letzten Viertel vermehrt auftretenden Inkonsequenzen der Freiburger Abwehr in Tore umgewandelt und konnten ihre Treffer von 6 auf 15 mehr als verdoppeln - trotzdem ließ die Eintracht sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewann souverän mit 26:15.

 

Die nächste Begegnung ist am 25. Februar um 18:00 Uhr, ebenfalls in der heimischen Wentzingerhalle. Im Spitzenspiel müssen die Mädels dann gegen die ebenfalls bisher ungeschlagene SG Altdorf/Ettenheim 2 ran.

 

Bericht: Celia Hann

 

Es spielten: Naja Winther (5), Jana Löffler (4), Carolin Heidegger (3), Celia Hann (3), Emma Feltrini (3), Ronja Wöhrle (2), Saskia Rathmann (2), Pia Florentine Kruse (2), Greta Lamers (1), Isa Feuchter (1), Pia Weber, Sophie Schwanitz, Alexandra Manstetten, Theresa Blech.


Damen 2 seit einem Jahr ungeschlagen!

 

SFE Freiburg 2 - HC Karsau 30:23 (10:9)

 

Am ersten Spieltag im neuen Jahr traf die zweite Damenmannschaft der SFE auf die Gegnerinnen des HC Karsau.

 

Die Heimmannschaft erwischte zunächst keinen guten Start in das Spiel. Es fehlte der Druck auf die gegnerische Abwehr. Technische Fehler kamen häufig vor und statt Torgefahr zeigten sich Unsicherheiten. Die Abwehr stand aber gut und vor allem einer sehr starken Torhüterleistung ist es zu verdanken, dass die Gegnerinnen in der ersten Halbzeit nicht in Führung gingen. Zur Halbzeit stand auf der Uhr somit ein Spielstand von 10:9.

 

Nach der Halbzeitpause zeigten die Damen 2 dann endlich ihr Können und gelangten häufig durch Stoßen zu einfachen Toren. In der Abwehr wurde mehr kommuniziert und die entstehenden Chancen genutzt. So konnten sich die Damen 2 bereits in der 40. Minute durch ein nun konzentriertes Spiel mit einem 5-Tore-Vorsprung absetzten. Dieser ließ sich bis zum Ende weiter ausbauen, sodass das Spiel mit einem Spielstand von 30:23 verdient gewonnen wurde.

 

Mit diesem Sieg haben unsere Damen 2 seit Januar letzten Jahres kein Spiel mehr verloren und konnten die Hinrunde auf dem ersten Tabellenplatz abschließen. Jetzt heißt es weiter trainieren, um in den kommenden Spielen von Anfang an konzentriert im Spiel zu sein und die gute Leistung in die Aufstiegsrunde mitzunehemen!

 

Bericht: Jana Löffler

 

Es spielten: Greta Lamers (7), Emma Feltrini (5), Carolin Heidegger (4), Naja Winther (3), Pia Florentine Kruse (3), Celia Hann (3), Ronja Wöhrle (2), Jana Löffler (2), Theresa Blech (1), Pia Weber, Sophie Schwanitz, Sophia Rosch, Alexandra Manstetten, Isa Feuchter.

 


Als Team durch dick und dünn!

 

SFE Freiburg 2 - SG Maulburg/Steinen 2 21:20 (13:10)

 

Das letzte Spiel des Kalenderjahres traten die Damen 2 am 17. Dezember in der heimischen Wentzingerhalle gegen die zweite Mannschaft der SG Maulburg/ Steinen an. Die spärlich beheizte Halle wurde von Beginn an durch Spannung erhitzt, die sich aus dem stetig ausgeglichenen Spielstand ergab. Die Heimspielerinnen hatten Probleme, den im Training geübten Druck auf die gegnerische Abwehr umzusetzen und schadeten sich selbst durch Pass- und Fangfehler. Dadurch konnten sie sich nicht von den Maulburgerinnen absetzen.

 Mehr Sicherheit wurde durch die Abwehrumstellung nach dem ersten Viertel auf eine defensive Formation gewonnen, so dass die SFE mit einem kleinen Vorsprung von drei Toren in die Halbzeitpause (13:10) gehen konnte.

 

Mit Tempospiel haben die Gastgeberinnen bis eine Viertelstunde vor Schluss die Führung auf fünf Tore erweitert, obwohl das Spielgeschehen zur Enttäuschung aller weit von der Höchstleistung entfernt blieb. Spannend wurde es in den letzten Minuten, die für die SFE ohne Torerfolge verliefen und die Maulburgerinnen ihre Chancen bis zum Ausgleich genutzt haben. Zu guter Letzt konnten die zwei Siegpunkte mit einem Spielstand von 21:20 verteidigt werden.

 

Rückblickend bleibt aus dem durchwachsenen Spiel der auffallend starke Zusammenhalt und gemeinsame Kampfgeist. Das Team glänzte dadurch, gesammelt auf dem Feld zu stehen und dass ausnahmslos alle Feldspielerinnen mit Toren zum Erfolg beitragen konnten.

Als Tabellenführerinnen gehen die Eintrachtlerinnen mit sieben Siegen und 14:0 Punkten in die Weihnachtspause!

 

Bericht: Celia Hann

 

Es spielten: Emma Feltrini (4), Saskia Rathmann (3), Greta Lamers (3), Pia Kruse (3), Carolin Heidegger (3), Sophia Rosch (1), Alina Koch (1), Celia Hann (1), Isa Feuchter (1), Theresa Blech (1), Pia Weber, Alexandra Manstetten.


Damen 2 bleiben auch im sechsten Saisonspiel ungeschlagen!

 

SFE Damen 2 - HSG Freiburg 4 32:18 (16:11)

 

Im zweiten Heimspiel der Saison, am Samstag den 03.12.22 können die Damen am Ende überzeugen. Das Spiel startet zunächst überhastet und unkonzentriert. Nach 20 ausgeglichenen Minuten können die Damen die Abwehr stabilisieren und kommen in ihr Tempospiel.

 

In der zweiten Halbzeit liefert die Mannschaft ihre mittlerweile gewohnte Leistung ab und gerät nicht mehr ins Wanken. Mit einer guten Abwehrleistung und konsequenten Angriffen kann am Ende ein verdienter 32:18 Sieg verbucht werden. Im nächsten Spiel geht es zuhause gegen Karsau. Ein Sieg ist weiterhin klares Ziel!

 

Bericht: Emma Feltrini

 

Es spielten: Emma Feltrini (6), Sophia Rosch (5), Pia Florentine Kruse (4), Saskia Rathmann (4), Alina Koch (3), Greta Lamers (3), Jana Löffler (3), Isa Feuchter (2), Carolin Heidegger (2), Theresa Blech, Alexandra Manstetten, Sophie Schwanitz, Pia Weber.

 


Nie gefährdeter Auswärtsieg für die Damen 2 im Lokalderby!

 

FT 1844 Freiburg 3 – SFE Freiburg 2 12:43 (5:26)

 

Im fünften Saisonspiel am 13.11.2022 bleiben die Damen 2 der SFE Freiburg weiterhin ungeschlagen.

 

Beim Auswärtsspiel gegen die dritte Mannschaft der FT 1844 Freiburg starten die Damen mit viel Tempo ins Spiel und können nach den ersten vier Minuten schon 0:4 in Führung gehen. Durch gute Abwehrarbeit, eine starke Leistung der Torhüterinnen und ein schnelles Spiel nach vorne, kann die Führung in der ersten Halbzeit immer weiter ausgebaut werden. So steht es bei der ersten Auszeit des FT 1844 nach 12 Minuten bereits 4:12. Nach der Auszeit geht es für die Damen 2 in der Abwehr konzentriert weiter, aber im Angriff bleiben die Tore, durch ungenaue Abschlüsse für die nächsten fünf Minuten aus. Von der kurzen Torflaute erholen sich die Damen jedoch schnell und sie können mit 5:26 in die Halbzeit gehen.

 

Auch in der zweiten Halbzeit ist der Auswärtssieg der Damen 2 nicht gefährdet. Es wird weiterhin mit Tempo nach vorne gespielt und auch wenn der ein oder andere Wurf gegen die Latte oder den Pfosten geht, können die Damen ihre Führung immer weiter ausbauen. So können sie schließlich, mit 31 Toren Vorsprung, bei 12:43 einen weiteren Sieg nach Hause holen.

 

Die Abwehrleistung der Damen 2 war sowohl in der 3-2-1 als auch 6-0 souverän und die Bälle, die sich doch durchgemogelt haben, wurden durch die starke Leistung der Torhüterinnen gehalten.

 

Bericht: Greta Lamers

 

 

Es spielten: Sophia Rosch (13), Saskia Rathmann (6), Jana Löffler (5), Greta Lamers (5), Celia Hann (4), Leila Nunn (3), Isa Feuchter (3), Emma Feltrini (2), Sophie Schwanitz (1), Alina Koch (1), Pia Weber, Alexandra Manstetten.


Vierter Sieg in Folge für die Damen 2!!

 

HC Karsau - SFE Freiburg 2  22:26 (11:12)

 

Am Sonntag den 30.10.22 starteten die Damen 2 zunächst durchwachsen ins weiteste Auswärtsspiel der Saison gegen den HC Karsau. Mit voller Bank und ausreichend Motivation wollte die Mannschaft erneutzwei Punkte nach Hause holen. Aufgrund technischer Fehler und Lücken in der Abwehr vor allem zu Beginn der ersten Halbzeit, gab es zur Pause nur einem Spielstand von 11:12.

 

In der zweiten Halbzeit sah man deutliche Verbesserungen in der Abwehrleistung der Mannschaft, die es dem Gegner schwer machten zu Torabschlüssen zu kommen. Den Damen 2 gelang immer besseres Tempospiel und die Torabschlüsse wurden gezielter. Aufgrund dieser deutlichen Steigerung und einer starken Torhüterleistung, konnte der Sieg mit einem Endstand von 22:26 sicher nach Freiburg geholt werden.

 

Bericht: Sophia Rosch

 

Es spielten: Sophia Rosch (6), Pia Schroff (5), Greta Lamers (5), Verena Ubl (2), Johanna Setz (2), Saskia Rathmann (2), Celia Hann (2), Alexandra Manstetten (1), Emma Feltrini (1), Pia Weber, Malena Stein, Sophie Schwanitz, Carolin Heidegger.


Damen 2 weiterhin ungeschlagen!

 

HSG Freiburg 4 - SFE Freiburg 2 23:36 (12:15)

 

Am 22.10.22 trafen die Damen 2 des SFE Freiburgs auswärts auf die HSG Freiburg 4. Die SFE Damen hatten zunächst Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, weswegen die erste Halbzeit ein Kopf an Kopf Rennen war. Ab der 27. Minute konnten die zweiten Damen jedoch den Vorsprung erarbeiten, wodurch es zur Pause 12:15 stand.

 

In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr besser und auch die Chancenverwertung wurde gesteigert, wodurch die Führung gehalten und ausgebaut werden konnte. Dadurch endete das Spiel mit 23:36 Toren für die Damen 2 der SFE Freiburg.

 

Bericht: Saskia Rathmann

 

Es spielten: Saskia Rathmann (6), Emma Feltrini (6), Désirée Aicher (6), Minou Neidlein (5), Isa Feuchter (5), Pia Schroff (3), Carolin Heidegger (3), Alina Koch (1), Annkatrin Fink (1), Ronja Wöhrle, Pia Weber, Sophie Schwanitz, Alexandra Manschetten, Greta Lamers.

 


Erster Auswärtssieg der Damen 2

 

SG Maulburg/Steinen - SFE Freiburg 2 19:22 (7:11)

 

Im zweiten Saisonspiel am 09.10.22 ging es für die Damen 2 der SFE zum Auswärtsspiel nach Maulburg/Steinen. Die Mannschaft fuhr mit 14 Spielerinnen zum Spiel, dank der Unterstützung der Damen 1.

 

Die erste Halbzeit startet schleppend und klare Torchancen wurden vergeben, sodass es nach 15 Minuten nur 5:5 stand. Mit einer starken Leistung der Abwehr und der Torhüterinnen konnten die SFE allerdings viele Bälle erkämpfen und über ein schnelles Tempospiel eine Führung ausgebaut werden. Dadurch konnten die Damen 2 auch mit einer 4 Tore Führung (7:11) in die Halbzeitpause gehen.

 

Mit hoher Motivation und großem Kampfgeist baute die Mannschaft bis zur 45. Minute die Führung auf 12:17 aus. Die Schlussphase war wieder von einigen technischen Fehlern und übereielten Abschlüssen geprägt. Dennoch konnten die SFE-Damen die Ruhe bewahren und mit 19:22 gegen die SG Maulburg/Steinen verdient gewinnen.

 

In den folgenden Trainingseinheiten wird vermehrt an der Chancenverwertung gearbeitet, um motiviert in das nächste Spiel am 22.10 in der Gerhard-Graf-Halle gegen die HSG 4 zu starten.

 

Es spielten: Saskia Rathmann (6), Julia Loesche (5), Carolin Heidegger (4), Sophia Rosch (2), Pia Schroff (1), Alina Koch (1), Jacqueline Jörg (1), Annkatrin Fink (1), Theresa Blech (1), Pia Weber, Johanna Setz, Sophie Schwanitz, Minou Neidlein, Alexandra Manstetten.

 

Bericht: Alina Koch

 


Mit 2 Punkten in die neue Saison!

 

SFE Freiburg 2 - FT 1844 Freiburg 3 30:16 (12:6)

 

Hochmotiviert und mit einer vollen Bank trafen unsere Damen 2 am Samstag den 01.10.22 in ihrem ersten Spiel auf die 3. Mannschaft der Freiburger TS 1844. Nachdem es ein paar Minuten dauerte bis unsere Mannschaft ins Spiel fand, zeigte sich schon in der 20. Minute, dass es für die Gäste der FT schwer werden würde, siegreich aus diesem Spiel zu gehen. Das lag einerseits an einer entschlossenen und abgestimmten 3-2-1-Abwehr und andererseits an einem schnellen Tempospiel nach vorne, das zu dem ein oder anderen Tor führte.

 

Nach der Halbzeit hatten die Damen der SF mit einem Torstand von 12:6 einen komfortablen Vorsprung, den sie schnell weiter auszubauen wussten. Auch in der zweiten Halbzeit wurden vorne fleißig Tore geworfen und hinten (fast) jeder Versuch der Gegnerinnen direkt vereitelt. Unsere Damen konnten zeigen, was sie in der Vorbereitung erfolgreich trainiert hatten und gingen mit einem eindeutigen Sieg und einem Endergebnis von 30:16 aus ihrem ersten Spiel. Nun gilt es die blauen Flecken auszukurieren und am ersten Auswärtsspiel gegen die SG Maulburg-Steinen dort weiterzumachen, wo sie aufgehört haben.

 

Bericht: Pia Kruse

 

 

Es spielten: Elena Scholl, Alexandra Manstetten, Kristina Leier (1), Saskia Rathmann (1), Ronja Wöhrle (3), Pia Schroff (6), Greta Lamers (1), Carolin Heidegger (1), Alina Koch (1), Isa Feuchter (4), Julia Loesche (7), Emma Feltrini (2), Theresa Blech (1), Sophie Schwanitz (2). 

 


Sieg auch im letzten Spiel der Saison!

 

HSG Freiburg 4 - SFE Freiburg 2 17:31 (8:13)

 

Die Damen 2 beenden ihre Rückrunde mit 12:0 Punkten, nach einem torreichen Sieg im Rückspiel gegen die HSG 4 am 07.05.22.
Die erste Halbzeit startete etwas unkonzentriert und mit einigen technischen Fehlern. Dennoch konnte eine Führung erreicht werden. Trotz vieler Pfostentreffer konnten die Damen 2 mit einem Vorsprung von 5 Toren (8:13) in die Halbzeit gehen.


In der zweiten Halbzeit zeigt der Spielverlauf eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Start.
In den ersten Minuten konnte durch einen 7-Tore-Lauf der Vorsprung auf 10:22 ausgebaut werden. Durch konzentrierte Abwehr, viele Konter und Ehrgeiz im Angriff konnte das Spiel mit 17:31 erfolgreich gewonnen werden.

Die Damen 2 feiern ihre starke Verbesserung im Verlauf der Saison und eine Rückrunde ohne Niederlage!

 

Es spielten: Julia Loesche (13), Jana Löffler (5), Pia Schroff (2), Rike Kraume (2), Emma Feltrini (2), Theresa Blech (2), Ronja Wöhrle (1), Sophie Schwanitz (1), Saskia Rathmann (1), Pia Florentine Kruse (1), Isa Feuchter (1), Elena Scholl, Greta Lamers, Alina Koch.

 


Die Damen 2 setzen ihre Siegesserie fort !

 

SFE Freiburg 2 - HSG Freiburg 4 32:14 (13:9)

 

Ein torreicher Sieg für die Damen 2 am Samstag den 09.04.22 gegen die vierte Mannschaft der HSG Freiburg. 

Die ersten zehn Minuten verliefen ausgeglichen. Durch eine starke Abwehrarbeit, eine sehr gute Torhüterleistung und einen starken Angriff konnte sich die Mannschaft trotz einiger 2-Minuten Strafen eine Führung von 5 Toren erspielen und ging so mit einem Halbzeitstand von 13:9 in die Pause.

 

Nach der Pause kamen die Damen 2 sehr gut zurück ins Spiel und verteidigten ihr Tor so, dass die HSG 4 innerhalb von 17 Minuten nur einmal zum Abschluss kam (27:10). In der letzten Viertelstunde konnten die Damen diese Führung durch Energie und Durchsetzungsvermögen weiterhin halten und ausbauen, sodass das Spiel erfolgreich mit 32:14 abgepfiffen wurde.

 

Insgesamt eine sehr starke Leistung der SFE Damen 2, an die es gilt im letzten Spiel der Saison – wieder gegen die HSG 4 – anzuknüpfen.

 

Es spielten: Julia Loesche (7), Saskia Rathmann (6), Jana Löffler (4), Greta Lamers (4), Pia Florentine Kruse (4), Isa Feuchter (3), Ronja Wöhrle (1), Rike Kraume (1), Emma Feltrini (1), Katharina Blaschke (1), Elena Scholl, Alexandra Manstetten, Alina Koch.

 


Erneuter Sieg im Freiburg-Derby !

 

TSV Alemania Zähringen 2 - SFE Freiburg 2 16:27 (8:18)

 

Ein gelungener Sieg im Rückspiel am Sonntag den 27.03.22 gegen den TSV Alemannia Zähringen für die Damen 2.

Bereits im Hinspiel konnte die Mannschaft gegen Zähringen Punkte holen und auch dieses Mal konnten die Damen 2 des SFE ihre Siegesserie fortsetzen. Bereits in den ersten fünf Minuten gelang es der Mannschaft eine 1:6 Führung zu erzielen. Die starke Abwehrarbeit und Torwartleistung machte es den Gegnern schwer Tore zu erzielen. Durch schnelle Konter und viel Druck im Angriff konnte die Mannschaft ihre Führung ausbauen und mit 10 Toren Führung in die Halbzeitpause gehen (8:18).

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit fehlte es dann im Angriff etwas an Druck und Durchsetzungsvermögen, sodass die ersten 15 Minuten vorne nur wenig Tore geworfen wurden. Aber auch hier konnte die Mannschaft aufgrund der soliden Abwehrarbeit ihre Führung halten, sodass sie in der 47. Minute noch immer mit neun Toren (12:21) führten. Die letzte Viertelstunde des Spiels hatte die Mannschaft dann auch im Angriff ihre Energie wieder gefunden und das Spiel konnte mit 16:27 erfolgreich beendet werden.

 

Trotz des leichten Einbruchs nach der Pause war es insgesamt eine starke Leistung der SFE Damen 2. In den kommenden zwei Spielen gegen die HSG gilt es diese Siegessträhne fortzuführen.

 

Bericht: Saskia Rathmann

 

Es spielten: Jana Löffler (6), Julia Loesche (6), Emma Feltrini (4), Greta Lamers (3), Ronja Wöhrle (2), Saskia Rathmann (2), Alina Koch (1), Carolin Heidegger (1), Isa Feuchter (1), Katharina Blaschke (1), Sophie Schwanitz, Elena Scholl, Alexandra Manstetten.

 


 Heimsieg gegen die TSV Alemannia Freiburg-Zähringen!

 

SFE Freiburg 2 - TSV Alemania Zähringen 2 17:14 (8:7)

 

Nachdem die Damen 2 der SFE die letzten beiden Spiele gegen die TV Bötzingen und die SG Waldkirch/Denzlingen für sich entscheiden konnten, starteten sie motiviert und mit Siegeswillen am Samstag den 19.02.22 ins Spiel gegen die 2. Damen der TSV Freiburg-Zähringen.

 

Die Heimmannschaft startete gut in das Spiel und sorgte mit einer durchgängig souveränen Abwehrleistung dafür, dass es den Gegnern nicht leichtgemacht wurde Tore zu erzielen. Allerdings kam es zunächst im Angriff zu einigen Ballverlusten, die die gegnerischen Mannschaft in erfolgreiche Tempogegenstöße umwandeln konnte. Zudem war die Trefferquote der 2. Damen der SFE zunächst eher mäßig, wurde aber mit der Zeit ausgebaut. Obwohl die gegnerische Mannschaft zu Beginn der ersten Halbzeit zunächst vorne lag, wendete sich das Spiel ab der 25. Minute, sodass der Spielstand zur Halbzeit 8:7 betrug.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich die Heimmannschaft zunächst mithilfe zweier getroffener 7m von den Gegnern absetzen. Dieser Vorsprung konnte weiter ausbaut werden zu einer deutlichen Führung (14:9) in der 45. Minute. Letztendlich wurden die 2. Damen der SFE mit einem Heimsieg (17:14) belohnt.

 

Ziel ist es nun natürlich, die Siegessträhne in den kommenden Spielen fortzuführen.

 

Bericht: Sophie Schwanitz

 

Es spielten: Julia Loesche (4), Saskia Rathmann (3), Pia Florentine Kruse (3), Aileen Kleefeldt (3), Alina Koch (2), Verena Ubl (1), Jana Löffler (1), Ronja Wöhrle, Sophie Schwanitz, Elena Scholl, Alexandra Manstetten, Greta Lamers, Rike Kraume, Isa Feuchter.

 


Sieg im Rückspiel gegen TV Bötzingen!

 

SFE Freiburg 2 - TV Bötzingen 27:24 (12:14)

 

Am vergangenen Samstag den 05.02.22 fand nach guter Vorbereitung das verschobene Rückrundenspiel gegen den TV Bötzingen statt.

 

Die SFE Damen hatte erneut den besseren Start und konnte sich bereits zu Beginn leicht von den Gästen aus Bötzingen absetzen. Die starke Abwehrleistung zwang die Gegnerinnen zwischenzeitlich zu technischen Fehlern und Ballverlusten. Trotzdem konnte die Mannschaft nicht den leichten Einbruch vor der Pause verhindern. In dieser Phase fand die Abwehr keinen richtigen Zugriff mehr und im Angriff wurden zu viele technische Fehler produziert. So konnte die Mannschaft aus Bötzingen mit zwei Toren Vorsprung in die Pause gehen.

 

Nach der Pause arbeitete die Abwehr wieder besser zusammen und auch vorne wurden wieder klare Chancen herausgespielt. So konnte die Mannschaft in der 45 Minute wieder in Führung gehen. Diese konnte bis zum Spielende gehalten werden und durch Tempospiel und gute Abwehrarbeit war der Sieg zu keiner Zeit mehr gefährdet.

 

Nun gilt es auf der guten Leistung aufzubauen und in den verbleibenden vier Spielen die Schwächephase zu vermeiden, um auch im Spiel am 19.02 gegen Zähringen erfolgreich zu sein.

 

Bericht: Emma Feltrini

 

📷 Bernd Wißler


Lang ersehnter Sieg für die Damen 2 der SFE!

 

SFE Freiburg 2 -  SG Waldkirch/Denzlingen 2 19:14 (8:3)

 

Am vergangenen Samstag den 15.01.22 begrüßte die Damen 2 der SFE die 2. Damenmannschaft der SG Waldkirch/Denzlingen zum Rückspiel in der Staudinger Halle.

 

Bereits nach wenigen Minuten und trotz dem ersten Tor der Gegnerinnen fand die Mannschaft schnell ins Spiel und konnte sich über die erste Halbzeit hinweg gut durchsetzen. Eine starke Abwehrleistung ließ den Damen der SG Waldkirch/Denzlingen wenige Chancen für weitere Tore, sodass es bis zur 27. Minute ihr einziges Tor bleiben sollte. Im Angriff sollte es für Damen der SFE nicht ganz so glatt laufen, doch trotz einiger Fehlwürfe konnten Sie sich bis zur Halbzeit letztendlich auf 8:3 absetzen.

 

Die zweite Halbzeit begann für beide Mannschaften recht ausgeglichen, wobei die Damen 2 der SFE weiterhin durch ihre solide Abwehrleistung überzeugten und sich, trotz der nicht abreißenden Pechsträhne bei der Chancenverwertung im Angriff, deutlich als die überlegenere Mannschaft präsentieren konnte. Mit einem Endstand von 19:14 konnte sich die Mannschaft letztendlich also mit einem Sieg belohnen und somit auch den letzten Tabellenplatz hinter sich verlassen.

 

Hoch motiviert geht es nun im Training weiter, um am 05.02. beim Rückspiel gegen den TV Bötzingen mit einem weiteren Sieg anzuknüpfen.

 

Bericht: Julia Loesche

 


Verpatzter Restart nach Corona-Pause!

 

SFE Freiburg 2 - FT 1844 Freiburg 2 20:23 (9:9)

 

Nachdem „Dank“ Corona wieder einmal eine Spielpause eingelegt werden musste, freuten wir uns, auch mit nur einmal Training nach den Feiertagen, endlich wieder zu Spielen. Durch Bauarbeiten in der Wentzinger Halle bedingt, starteten wir also Sonntagnachmittag den 09.01.22 gegen die Damen des FT Freiburg 2 in der Staudingerhalle.

 

Trotz großer Motivation kamen wir nur schwer ins Spiel und so stand es nach nur 5 Minuten 0:3. Aber wie das im Handball so ist, sind 3 Tore kein Weltuntergang und angespornt durch Anfeuerungen der Bank, konnten auch wir endlich richtig loslegen und gingen in der 18. min. das erste Mal in Führung. Den Rest der Halbzeit war das Spiel ausgeglichen und so endete sie einem 9:9.

 

Nach der Pause starteten wir wieder mit großer Konzentration ins Spiel und haben uns direkt mit einer 2 Tore Führung dafür belohnt. Aber die Damen des FT wollten das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und so ging weiter wie in der ersten Halbzeit, also mit ein ständiges hin und her, so dass es nach 41 Minuten 14:14 stand. Doch mit der Zeit schien bei uns die Konzentration nachzulassen und plötzlich ging im Angriff nichts mehr. Nach 54 Minuten nahm unser Trainer Felix Fink, bei einem 17:22 eine Auszeit, um vielleicht doch noch was am Ergebnis ändern zu können, so wurde kurzerhand auf eine offensive Deckung umgestellt. Auch wenn es am Schluss nicht mehr gereicht hat, konnten wir in den letzten Minuten nochmal zeigen, dass wir Spaß am Handball haben und nicht bereit sind aufzugeben. Endstand 20:23

 

In den nächsten Spielen wollen wir darauf aufbauen, um dann wieder einen Sieg einfahren zu können.

 

Bericht: Julia Loesche


Auswärtsniederlage in Herbolzheim !

 

SG Herbolzheim/Emmendingen - SFE Freiburg 2 22:18 (13:10)

 

Nach einem spielfreien Wochenende fuhren die Damen 2 motiviert zum Auswärtsspiel am 27.11.21 beim Tabellenersten der SG Herbolzheim/Emmendingen.

 

Hoch motiviert und mit großem Willen starteten die Damen 2 der SFE sehr gut ins Spiel. Durch eine starke Abwehrleistung und eine gute Chancenverwertung ging die SFE nach 6 Minuten mit drei Toren in Führung (1:4). In den anschließenden Minuten wechselten sich die Toren beider Mannschaften ab, die SFE konnte die Führung bis zur 15 Minuten halten. Durch mangelnde Chancenverwertung konnten sich die Damen 2 nicht für die gute Abwehrleistung belohnen und die SG Herbolzheim/Emmendingen ging ihrerseits mit drei Tore zur Halbzeit in Führung (13:10).

 

Nach der Halbzeit konnte die SFE mit einer guten Abwehr- und Torhüterleistung den Führungsausbau der SG Herbolzheim/Emmendingen verhindern. Jedoch konnte das Spiel aufgrund nicht genutzter Chancen und viermaliger 2-min Strafe nicht gedreht werden. In den letzten vier Minuten konnten die Damen 2 mit schnellen Toren den Endstand von 22:18 erreichen. Nun gilt es, auf der starken Abwehrleistung aufzubauen und motiviert in das nächste Spiel gegen den TV Bötzingen zugehen.

 

Bericht: Alina Koch


Auswärtssieg für die SFE Damen 2 - 14.11.2021

 

SG Waldkirch/Denzlingen 2 - SFE Freiburg 2 22:27 (11:14)

 

Nach der knappen Auswärtsniederlage eine Woche zuvor in Bötzingen, wollten die Damen 2 an ihre gute Leistung anschließen, sich aber dieses Mal mit einem Sieg belohnen. So wurde sich vor dem Spiel als Team eingeschworen, um mit voller Motivation ins Spiel gegen die SG Waldkirch/Denzlingen zu starten.

 

Den Damen 2 gelang ein guter Start ins Spiel. In den ersten fünf Minuten wechselten sich die Tore noch ab, bis es den Damen 2 durch gute Abwehrleistung und Chancenverwertung gelang, sich mit zeitweise fünf Toren Vorsprung abzusetzen. So konnte in der 19. Minute ein Spielstand von 5:10 für die SFE verzeichnet werden. Leider gab es im Anschluss durch Unkonzentriertheit und technische Fehler ein kurzes Tief, in welchem die SG Waldkirch/ Denzlingen auf ein Tor aufschließen konnte. Doch durch eine Auszeit konnten die Damen 2 wieder zurück ins Spiel finden und gingen mit 11:14 in die Halbzeitpause.

 

Nach der Halbzeit konnte die Führung gehalten und erneut auf fünf Tore in der 41. Minute ausgebaut werden. Wieder folgten schwache Minuten der Damen 2, so dass es den Gegnerinnen gelang auf zwei Tore anzuschließen. Auch jetzt half wieder eine Auszeit, um auf Siegeskurs zu bleiben. Es folgte eine 4:0 Serie für die SFE, womit zwischenzeitlich eine Führung von sechs Toren und einem Spielstand von 19:25 in der 51. Minute erzielt werden konnte. Die Damen 2 schafften es, den Vorsprung zu halten und konnten mit einem Endstand von 22:27 endlich wieder einen verdienten Sieg feiern!

 

Bericht: Saskia Rathmann

 


Knappe Auswärtsniederlage in Bötzingen - 07.11.2021

 

TV Bötzingen - SFE Freiburg 2 26:23 (11:11)

 

Bestärkt und motiviert durch gute Trainingsleistungen in der vergangenen Woche traten am Sonntag die Damen 2 der SFE zu einem Auswärtsspiel beim TV Bötzingen an.

 

Zunächst fanden die Damen 2 gut ins Spiel. Sie gingen gleich in Führung und konnten durch eine starke Abwehr den Gegner in Schach halten. Diesem gelangen es anfangs nur schwer diese zu Überwinden. Im Angriff konnten die SFE Damen sich allerdings nicht für ihre gute Abwehrleistung belohnen. Durch mangelnde Chancenverwertung und einige technische Fehler gelang es ihnen nicht sich entscheidend von der gegnerischen Mannschaft abzusetzen. So konnten die Damen des TV Bötzingen immer wieder ausgleichen und die Mannschaften gingen mit einem Spielstand von 11:11 in die Kabine.

 

Nach der Halbzeit fand der TV Bötzingen besser ins Spiel zurück und konnte sich bis zur 46. Minute deutlich mit einem 22:16 absetzen. Aber die Freiburgerinnen gaben nicht auf und kämpften sich in den folgenden 10 Minuten wieder zurück ins Spiel. Wieder dank ihrer guten Abwehrleistung und einer mittlerweile besseren Torausbeute im Angriff starteten sie eine starke Aufholjagd und kamen kurz vor Schluss noch einmal auf 24:23 an die Gegnerinnen heran. Leider konnten sich die Freiburger Damen nicht belohnen und den Bötzingerinnen gelang es in den letzten Minuten noch zwei Tore zu werfen, die zu einem Endstand von 26:23 führten.

 

Bericht: Elena Scholl


Derbyniederlage der SFE Damen 2 - 24.10.2021

 

FT 1844 Freiburg 2 - SFE Freiburg 2 21:17 (8:11)

 

Am Sonntagmittag traten die Damen 2 gegen die zweite Damenmannschaft des FT 1844 an. Zu Beginn des Spieles gingen die Damen immer mit einem Tor in Führung, was aber stets durch die Gegnerinnen ausgeglichen wurde. Ab der zwölften Minute gingen diese dann jedoch in Führung. Das Spiel blieb weiterhin eng, bis die Damen 2 die Abwehr umstellten und ins Spiel gefunden hatten. In der 25. Minute stand es dann 8:8, bis zur Pause konnten die Damen 2 das Spiel auf 8:11 drehen.

 

Nach der Pause fanden die Damen 2 allerdings nicht ins Spiel zurück und so konnten die Damen der FT 1844 2 das Spiel auf 14:11 drehen. Die Damen 2 gaben jedoch nicht auf und kämpften sich auf 16:16 heran. Dies konnte jedoch aufgrund Konzentrationsschwächen und technische Fehler nicht gehalten werden und zehn Minuten vor Schluss stand es dann 20:17 für die Gegnerinnen. Der Spielstand blieb dann bis zur letzten Minute bei diesem Ergebnis, da die Abwehr sehr gut gestanden ist. Jedoch blieben die Tore durch technische Fehler oder nicht genutzte Chancen aus, weswegen das Spiel nicht mehr gedreht werden konnte. In der letzten Minute fiel dann das letzte Tor durch die FT 1844 2 und das Spiel endete mit 21:17.

 

Die Damen 2 werden in den nächsten Wochen weiterhin fleißig trainieren, damit die Konzentration über die gesamten 60 Minuten bestehen bleibt. Weiterhin heißt es, technische Fehler zu reduzieren und schneller in die Spiele zu finden.

 

Bericht: Pia Kruse


Auftaktniederlage gegen den SG Herbolzheim/Emmendingen - 03.10.2021

 

SFE Freiburg 2 - SG Herbolzheim Emmendingen 21:27 (6:10)

 

Zu Beginn des Spiels hatten die Damenmannschaft der SFE Schwierigkeiten ins Spiel reinzukommen. Unkonzentriertheit und Fehlpässe waren die Folge. Herbolzheim/ Emmendingen nutzten die Chance, um einen Vorsprung von 6:10 bis zur Halbzeit aufzubauen. 

 

In der zweiten Hälfte wurden viele Chancen nicht genutzt und Herbolzheim/Emmendingen konnten ihren Vorsprung weiter auf 10 Tore ausbauen. In den letzten 5 Minuten konnten noch einige Tore durch schnelles Spiel erzielt werden. Leider war der Vorsprung der Gäste zu groß, um diese einzuholen. Der 27:21-Sieg war aber für die Gäste nie in Gefahr. In den nächsten Wochen heißt es weiter fleißig trainieren, damit das Tempo und die Konzentration über 60 Minuten gehalten werden. Weiter geht es am 10. Oktober um 13:15 Uhr bei der SG Köndringen/Teningen.

 

Bericht: Aileen Kleefeldt


Damen 2 gehen mit neuem Trikotsponsor in die Saison

 

Die zweite Frauenmannschaft der SFE Freiburg startet mit altbewährtem Trainer aber neuem Trikotsponsor in die Saison 21/22.

 

Neben der Landesligamannschaft ist auch die zweite Vertretung der SFE-Damen seit Ende der Pfingstferien wieder in den normalen Trainingsbetrieb eingestiegen. Während die 1. Mannschaft mit neuem Trainer in die Saison startet, wird Felix Fink in sein viertes Jahr als Trainer gehen. Wie auch die Jahre zuvor wird die Mannschaft in der Kreisklasse A spielen. Weil der Kader der ersten Mannschaft sehr klein ist, werden aber 2 bis 3 Spielerinnen in der Landesligamannschaft ihre Chance suchen. Ansonsten bleibt die Mannschaft größtenteils gleich. Die Mannschaft setzt sich aus Spielerinnen zusammen, für die aus beruflichen oder familiären Gründen ein höherer Trainingsaufwand nicht möglich ist.

 

Über die Vermittlung einer SFE- Spielerin konnte die BAUHAUS- Filiale in Freiburg als Unterstützer der zweiten Mannschaft gewonnen werden. Die Trikots wurden schon zu Beginn der letzten Saison angeschafft. Aufgrund des frühen Abbruchs der Saison kamen sie aber nicht wirklich zum Einsatz.

 

 

Die BAUHAUS-Filiale in Freiburg unterstützte die Anschaffung der Trikots als Sponsor. Wer die Filiale besuchen möchte, hat dazu täglich außer sonntags bis 20 Uhr Gelegenheit. Das Sortiment ist umfassend von Baustoffen über Materialien für den Garten- und Innenausbau bis hin zu Fahrrad- und Autozubehör.

 

Bericht: Clemens Schiel