weibliche C-Jugend

SG SF Eintr.Frbg./TSV Alem.Frbg.-Zähringen


Auftakt in Karsau

 

Nach der monatelangen Pause freuten wir uns, am 10.10. endlich wieder spielen zu können. Im ersten Spiel mussten wir die lange Fahrt nach Karsau antreten. Leider konnte die HC Karsau nur 6 Spielerinnen aufbieten und durfte deshalb mit einer defensiven 5:0 Abwehr spielen.

Gegen diese ungewohnte Abwehrformation taten wir uns schwer und bekamen auch die starke Mittelspielerin des HC in der ersten Halbzeit nicht so richtig in den Griff. Trotz unterzahl gingen wir deshalb nur mit einer 8:6 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit kamen wir nun deutlich besser ins Spiel. Unsere Rückraumspielerinnen nutzen nun die Möglichkeiten, die ihnen die defensive Abwehr bot besser und trafen immer wieder aus der Distanz. Durch eine offene Manndeckung setzen wir die Karsauerinnen so sehr unter Druck, dass ihnen Mitte der zweiten Halbzeit endgültig die Luft ausging und wir unseren Vorsprung Tor für Tor ausbauen konnten. Am Ende stand ein klarer Sieg, der auch noch etwas höher hatte ausfallen können. Der Auftakt ist damit gelungen, auch wenn wir vieles noch deutlich besser machen können. Am nächsten Spieltag erwarten wir nun gespannt die ebenfalls mit einem Sieg gestarteten Gundelfingerinnen.

 

Gespielt und Tore erzielt haben: Klara Hoffmann (4), Nelly Reich (5), Helena Lewald (5), Mila Klimak (4), Sarah Ambs (2), Zita Hof, Carlotta Pfirrmann, Amaya Sajons, Alicia Struwe, Bianca Vladasel, und Sara Grschl

 

HC Karsau - SG SF Eintr.Frbg./TSV Alem.Frbg.-Zhringen 12:20 (6:8)


Guter Vorgeschmack auf die Saison

 

Mit voller Bank ging es für die weibliche C-Jugend am 3.10. zum Sichtungsturnier in die Adam-Treiber-Halle in Bötzingen. Es war nicht klar, wie man sich heute schlagen würde. Motiviert und zielstrebig ging es aber nach dem Aufwärmen in das erste Spiel nach einer langen Corona-Pause. Der erste Gegner war das neu gegründete Team der Freiburger FT 1844. Ziemlich unwissend wie stark der Gegner sein würde, wurde um 12:55 Uhr angepfiffen. Die Sorge verflog schnell, denn nach 10 Minuten stand es 4:0 für uns. Am Ende haben wir in der letzten Minute leider noch das erste Gegentor bekommen, sodass es am Ende 1 1 :1 für uns stand.

 

Das zweite Spiel war dann gegen den stärkeren Gegner DJK Ettenheim. Auch wenn der erste Treffer unerwartet auf unsere Seite lag, konnte man in der Halbzeit nur einen Spielstand von 2:5 für Ettenheim vorweisen. In der zweiten Halbzeit lief es dann noch schlechter und am Ende stand es 5:11 für den Gegner.

 

Insgesamt war es aber eine gute Leistung, die viel Vorfreude auf die Saison bringt. Die Abwehr steht meistens gut, jetzt geht es noch um die Chancenverwertung vorne!

 

Bericht: Lea Haas

 

 

 


"Oh mein Gott, warum machen wir das eigentlich?"

 

Unter diesem Motto machten wir uns mit den Mädchen der C-Jugend am Freitag, den 19.09. auf den Weg in den Waldseilgarten in Kenzingen. 14 unerschrockene Spielerinnen nahmen bei strahlendem Sonnenschein die gestellte Herausforderung an. War es der einen oder anderen zu Beginn noch etwas mulmig, fassten alle nach und nach Vertrauen in die Sicherungssysteme und machten sich mutig daran durch die unterschiedlich schweren Parcours zu klettern. Die besonders Mutigen wagten sich am Ende sogar an den Free-Fall aus 12m Höhe! Der Kletterwald bietet unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, sodass sowohl Anfänger als auch erfahrene Kletterer ihren Spaß haben. Wer mehr Infos möchte, weil er/sie das mit der eigenen Mannschaft machen möchte, kann mich gerne ansprechen. Am Ende war es ein tolles Gruppenerlebnis von dem wir bester Stimmung fröhlich gelaunt nach Hause gefahren sind.

 

Die Spider-Girls waren Zita, Klara, Sarah, Nelly, Nele, Helena, Lea,

Alicia, Angelina, Chiara, Gabriela, Lotti, Amaya und Roxi

 

Carsten Reich